Die Pflege am Notfallzentrum für Kinder und Jugendliche

Unser Pflegeteam setzt sich aus ca. 50 Mitarbeitenden zusammen.

Alle Pflegefachpersonen haben mehrjährige Berufserfahrung. Einige haben bereits jahrzehntelange Notfallerfahrung und gewährleisten dadurch unter anderem eine kompetente Einführung von neuen Kolleginnen/Kollegen ins Spezialgebiet der Notfallmedizin.

Die Pflegefachpersonen werden durch ein Team von Fachangestellten Gesundheit und Pflegeassistentinnen tatkräftig unterstützt.

Nach einer sorgfältig geplanten Einführungszeit stehen neuen Mitarbeitenden die Möglichkeit fachvertiefender Weiterbildungen offen.
Das zweijährige Nachdiplomstudium in Notfallpflege, ein Nachdiplomstudium in Pflegeberatung oder der Besuch ausgewählter Module anderer Weiterbildungen. Jede Person bringt ihr Fachwissen zur bestmöglichen Betreuung und Versorgung von Patienten und Angehörigen ein.

Attraktive Arbeitsbedingungen:
- 5 Wochen Ferien und eine zusätzliche Kompensationswoche (43 Std.Woche)
- Möglichkeit des unbezahlten Urlaubes
- Regelmässige, wöchentliche interne Fortbildungen
- Simulationen mit Fokus auf Kindernotfallmedizin

 

 

Triage-Konzept ATS (Australasian Triage Scale)

Eine Triage soll gewährleisten, dass Notfall-Patienten entsprechend ihrer Beschwerden und der Dringlichkeit zeitgerecht der geeigneten Behandlung zugeführt werden.
Unsere speziell ausgebildeten und erfahrenen Pflegefachpersonen verfügen über vertiefte Kenntnisse in der Beurteilung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen.

Jeder Patient wird bei Eintritt nach dem Triage Konzept ATS (Australasian Triage Scale) eingeschätzt. Je nach Schweregrad der Erkrankung oder Verletzung wird die Dringlichkeit der medizinischen Intervention festgelegt.